Skip to main content

Netatmo Wetterstation

(4 / 5 bei 820 Stimmen)

135,99 € 169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. April 2018 19:00
Typ
  • Netatmo Wetterstation, Modell: NWS01-EC
  • Wetterstation für die Cloud
  • Hauptmodul mit Temperaturmessung, Luftfeuchtigkeit, Luftdruck, Kohlendioxid und Lautstärke
  • Außenmodul mit Temperaturmessung und Luftfeuchtigkeit
  • Kabellose Anbindung weiterer Sensoren
  • USB-Netzteil und Batterien im Lieferumfang
  • Apps für iOS und Android + Webinerface
  • App für Windows Mobile (ohne Einrichtungsfunktion)

Netatmo Wetterstation

Netatmo Wetterstation – Wollten Sie nicht schon immer eine eigene Wetterstation haben?

Wozu brauchen Sie einen Wetterstation?

Mit einer eigenen Wetterstation erfassen Sie nicht nur die Außentemperatur, den Niederschlag oder Windgeschwindigkeit und Richtung, sondern auch den Luftdruck, CO2 Gehalt, Luftfeuchtigkeit und Lautstärke. Diese Daten lassen sich auf verschiedene Arten verwenden.

Wenn Sie ein Smart Home haben, dann können Sie das Haus bzw. Wohnung anhand der Werte automatisiert steuern lassen. Heizung, Jalousien, Licht – das Wetter hat auf viele Faktoren Einfluss. Eine eigene Wetterstation mit eigenen Messwerten erhöht den Komfort und hilft dabei Geld zu sparen.

Wenn Sie heute bereits Ihre Gesundheits- und Fitnessdaten per Tracker, Smart-Watch oder Smartphone tracken, dann ist eine Wetterstation eine sinnvolle Ergänzung. Das Wetter hat einen großen Einfluss auf unser Wohlbefinden und unser Fitness-Level (Leistungsbereitschaft). Wenn Ihnen Wetterdaten zur Verfügung stehen, können Sie alle Werte noch besser auswerten.

Ein weiterer ganz banaler Grund wäre, dass Sie einfach gerne wissen möchte, wie das Wetter grade draußen ist, welche Temperatur Sie grade in Ihren Räumen haben. Durch die Aufzeichnung der Daten in der Cloud sind die Messwerte Weltweit abrufbar, auch von einem längeren Zeitraum.

Es gibt enorm viele Gründe, die für den Betrieb einer eigenen Wetterstation sprechen. Sie müssen sich einfach nur einen Grund aussuchen.

Das Hauptmodul der Netatmo Wetterstation im Detail

Die Netatmo Wetterstation besteht in der Basis-Ausführung aus zwei Säulen. Eine etwas längere und eine kürzere. Die Längere Säule ist das Hauptmodul der Wetterstation. Das Hauptmodul ist die Zentrale. Alle anderen Sensoren und Module übertragen an das Hauptmodul die Messwerte. Es stellt außerdem die WLAN Verbindung zum Netzwerk her.

Im aktuellen Modell befindet sich auf der Rückseite ein Mini-USB Anschluss. Über diesen Anschluss und das Mitgelieferte Kabel und Netzteil wird die Wetterstation mit Strom versorgt. Die USB-Schnittstelle kann aber auch zur Konfiguration verwendet werden.

Oben auf der Säule befindet sich ein Touch Knopf. Ein kurzes Drücken veranlasst die Wetterstation zum manuellen Abruf aller Messwerte. Die Wetterstation zeigt es durch ein grünes Licht. Berührt man den Knopf länger, wechselt die Wetterstation in den Konfigurationsmodus. Die Netatmo Wetterstation zeigt es mit einem blauen Licht an. Dann kann sie per Bluetooth Smartphone oder Tablet und der App konfiguriert werden.

Die Kommunikation mit der Cloud erfolgt durch ein 2.4 GHz WLAN. Für die Kommunikation mit anderen Sensoren verwendet sie eine Funkschnittstelle im 868 MHz Bereich. Dadurch ist eine maximale Reichweite zwischen Hauptmodul und Sensor von 100 Metern möglich, wobei in Gebäuden es eher 20-30 Meter sind.

Das Basismodul kann folgende Werte messen:

  • Temperatur: 0- 50° C, bei 0,1° C Auflösung und ± 0,3 °C Genauigkeit
  • Luftfeuchtigkeit: 0-100 %, bei 1% Auflösung und ±3 % Genauigkeit
  • Luftdruck: 260 bis 1.160 hPa, bei 1hPa Auflösung und ±1 hPa Genauigkeit
  • Kohlendioxid: 0 bis 5.000 ppm bei 1 ppm Auflösung und ±50 ppm bzw. ±5% Genauigkeit
  • Lautstärke: 35 bis 120 dB

Wo sollte man das Basismodul aufstellen?

Das Hauptmodul sollten Sie möglichst so aufstellen, dass es im gleichen Abstand zu allen anderen Modulen und Sensoren der Netatmo Wetterstation ist. Am Aufstellungsort brauchen Sie eine freie Steckdose sowie verfügbares WLAN.

Der Aufstellungsort sollte auch nicht unmittelbar vor einem sein. Gerade im Sommer kann sich die Wetterstation durch Sonnenstrahlung selbst aufwärmen und dann falsche Messwerte liefern. Die Wetterstation sollte auch nicht in einem kleinen geschlossenem Raum aufgestellt werden, sie dann keine Messwerte liefert, die für das ganze Haus oder die Wohnung repräsentativ sind.

Auch sollten Sie daran denken, dass Sie zum Aktivieren der Bluetooth Konfiguration an die Oberseite der Netatmo Wetterstation kommen müssen.

Ein möglicher Aufstellungsort – durch das Design – wäre auf einem Sideboard. Oder einfach hinter dem Fensterrahmen.

Das Außenmodul im Detail

Rein optisch sieht das Außenmodul aus, wie der kleine Bruder des Hauptmoduls. Es ist ebenfalls eine silberne Säule mit einer Öffnung auf der vorderen Seite. Diese Öffnung hat allerdings keinen technischen Hintergrund, sondern sorgt nur dafür, dass ein Luftaustausch in dem Modul stattfindet, damit die Luftfeuchtigkeit, die Temperatur und CO2 Werte gemessen werden können.

Die Verbindung zur Hauptstation stellt das Außenmodul über die 868 MHz Funkschnittstelle her. Netatmo sagt, dass die maximale Entfernung zwischen dem Hauptmodul und dem Außensensor ca. 100 Meter betragen darf.

Das Außenmodul ist komplett Kabellos. Mit Strom wird das Außenmodul von zwei AAA Batterien versorgt, die im Lieferumfang dabei sind. Das Batteriefach des Außenmoduls ist mit Schrauben verschlossen, die mit der Hand aufgeschraubt werden können. Die Gummidichtung verhindert aber zuverlässig, dass selbst bei Starkregen Wasser in die empfindliche Elektronik des Moduls gelangt.

Das Außenmodul kann folgende Werte messen:

  • Temperatur: -40 °C bis + 65 °C, bei 0,1° C Auflösung und ± 0,3 °C Genauigkeit
  • Luftfeuchtigkeit: 0-100 %, bei 1% Auflösung und ±3 % Genauigkeit

Wo sollte man das Außenmodul aufstellen?

Das Außenmodul kann entweder frei aufgestellt oder an einer Öse auf der Rückseite aufgehängt werden. Dadurch dass das die Elektronik wassergeschützt ist, kann das Außenmodul auch bei Regen problemlos draußen betrieben werden. Sie sollten beim Aufstellen darauf achten, dass der Platz möglichst im Schatten liegt, damit das Modul nicht direkt von der Sonne erwärmt wird. Dadurch werden die Messwerte verfälscht.

Auch sollte das Modul nicht in einer Nische aufgestellt werden, sondern an einem Platz, wo an der frischen Luft ist.

Die Einrichtung

Die Einrichtung der Netatmo Wetterstation ist ganz einfach. Als erstes benötigt man ein Netatmo Konto. Dies kann man sich kostenfrei auf der Website holen. Hat man ein Bluetooth fähiges iOS oder Android Smartphone oder Tablet, dann empfiehlt sich die Einrichtung über dieses Gerät. Windows Mobile Geräte können aktuell nicht zur Einrichtung verwendet werden. Alternativ kann über die Website auch ein Einrichtungsprogramm für Windows und MacOS X heruntergeladen werden.

Hat man sich für die Einrichtung über einen Computer entschieden, dann schließt man die Netatmo Wetterstation über ein USB Kabel an den Computer an. Bei einer Einrichtung über Bluetooth berührt man die Oberseite des Hauptmoduls, bis die Wetterstation blau leuchtet. Anschließend wird man in einem Assistenten durch die Einrichtung geführt. Während der Einrichtung wird ein Firmware-Update durchgeführt. Während der Einrichtung wird man gebeten, die Zugangsdaten zu einem WLAN anzugeben. Die Netatmo Wetterstation unterstützt leider nur WLAN Netzwerke im 2.4 GHz Bereich.

Während der Einrichtung der Hauptstation wird automatisch das Außenmodul angemeldet.

Nach der Einrichtung der Wetterstation über den Assistenten empfiehlt es sich auch einen Blick in weitere Einstellungen zu werfen.

Kommentare

helmut lercher 21. Januar 2017 um 11:12

das aussenmodul meiner wetterstation hat die letzte kälte nicht überstanden und lässt sich trotz neuer batterien nicht mehr mit der station verbinden.
wo bekomme ich einen ersatz – zu welchem preis – allenfalls garantie
mit freundlichen grüssen

Antworten

dr 21. Januar 2017 um 12:51

Hallo Herr Lercher,

natürlich ist es schade, dass Ihr Außenmodul kaputtgegangen ist. Denn eigentlich sollte das Modul Temperaturen von bis zu -40°C messen können. Netatmo bietet das Außenmodul leider nur selbst an – nicht über den normalen Handel. Sie können es über die Netatmo-Shop Seite bestellen. Hier ist der Direktlink dazu.

Ich hoffe, ich konnte Ihnen weiterhelfen.

Antworten

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *


135,99 € 169,00 €

inkl. 19% gesetzlicher MwSt.Zuletzt aktualisiert am: 23. April 2018 19:00